Téryho chata (dt. Téry Hütte)
   Text    Wanderkarte    Wanderkarte 2    Google Wanderkarte


    Die Téry Hütte (2015 m)) ist die höchstgelegene, ganzjährig geöffnete Berghütte in der Hohen Tatra, im oberen Teil des Tales Malá Studená dolina (dt. Kleines Kohlbachtal) bei den Seen Pä Spišských plies (dt. Fünf Zipser Seen).Die Hütte wurde im Jahre 1899, nach den Projekt des Georgenberger (sl. Spišská Sobota) Architekten Gedeon Majunke gebaut. Sie wurde mehrmals umgebaut, zu letzt im Jahre 2009. Von Anfang an trägt sie den Namen des Schemnitzer (sl. Banská Štiavnica) “Arztes der Armen" Edmund Téry (1856-1917), der einen großen Anteil an der Entwicklung der Touristik in der Hohen Tatra hatte und von den umliegenden Spitzen stieg er zum ersten mal im Jahre 1876 auf die Spitze Prostredný hrot (dt. Mittelgrat) und im Jahre 1877 auf die Spitze Pyšný štít.
    Im Jahre 1944 verwalteten die Hütte die slowakischen Hochschüler - Bergsteiger, die hier die polnischen Rebellen und die russischen Flüchtlinge aus den Gefangenlagern versteckten, die sie dann in das Aufstandsgebiet der Niederen Tatra transportierten. Mit der Hütte verbindet sich der Name des Tatrabelletristen - Hüttenbesitzers Belo Kapolka.

LANDKARTEN:
                           

FOTOALBEN:
                                           










Zips | Gömör | Liptau | Oberes Grantal | Slowakisches Paradies | Hohe Tatra | Niedere Tatra | Belaer Tatra
Pieninen | Zipser Burg | Kirche des hl. Jakob | Burg ¼ubovòa | Krásna Hôrka | AquaCity | Bešeòová | Tatralandia | Vrbov | Vyšné Ružbachy